Frankfurt am Main

Immobilienmarkt in Frankfurt am Main

 

Frank­furt am Main ist für Im­mo­bi­li­en­ver­käu­fer nach Mün­chen auf­grund der hoh­en Ver­kaufs­er­lö­se ei­ner der luk­ra­tiv­sten Märk­te in Deut­schland. Ei­ne ho­he Le­bens­qua­li­tät und ein gro­ßes Ar­beits­platz­an­ge­bot ma­chen das deu­tsche Fi­nanz­zen­trum att­rak­tiv für ne­ue Be­woh­ner. Frank­furt am Main ist ein in­ter­na­ti­ona­les Wirt­schafts­zen­trum mit ei­nem enor­men Be­völ­kerungs­wachs­tum.

Ex­per­ten geh­en da­von aus, dass sich An­zahl der Ein­woh­ner von der­zeit 730.000 bis zum Jahr 2040 auf etwa 840.000 er­höh­en wird. Trotz ei­ner städ­te­bau­li­chen Neu­orien­tie­rung und zahl­rei­cher Neu­bau­pro­jek­te bleibt der Frank­furter Im­mo­bi­li­en­markt an­ge­spannt und die Nach­fra­ge ist hoch. Für Ver­käu­fer herr­schen al­so best­mög­li­che Be­din­gun­gen um ei­ne Im­mo­bi­lie zum best­mög­li­chen Preis zu ver­äu­ßern.

Die Immobilienpreisentwicklung in
Frankfurt am Main

 

Der jähr­li­che Be­völ­ke­rungs­zu­wachs sorgt für ei­ne sta­bi­le Nach­fra­ge nach Im­mo­bi­li­en. Kon­stant stei­gen­de Im­mo­bi­li­en­prei­se bei Häu­sern und Woh­nun­gen sind die Fol­ge der wach­sen­den Ein­woh­ner­zah­len. Die Prei­se dif­fe­rie­ren deut­lich nach den je­wei­li­gen La­gen, Stei­ge­run­gen sind je­doch in al­len Re­gio­nen zu ver­zei­chnen. Be­son­ders be­gehrt sind bei den Kauf­im­mo­bi­li­en klei­ne­re Woh­nun­gen bis zu ei­ner Größe von 30 Quad­rat­me­tern so­wie gro­ße Woh­nun­gen ab 100 Quad­rat­me­tern. Bei den Be­stands­woh­nun­gen hat sich seit dem Jahr 2016 ein kräf­ti­ges Plus von 29,1 Pro­zent er­ge­ben. Noch deut­li­cher ist die Ent­wick­lung bei den Be­stands­häu­sern, hier klet­ter­ten die Prei­se im Vor­jah­res­ver­gleich um sat­te 33 Pro­zent. Der po­si­ti­ve Trend zeigt sich be­son­ders bei ei­nem Ver­gleich mit dem Jahr 2005 - seit­dem sind die Prei­se um ins­ge­samt 73 Prozent an­ge­stie­gen. Der Be­völ­ke­rungs­an­stieg und die star­ke Nach­fra­ge wer­den auch für die kom­men­den Jah­re für wei­te­ren Stei­ge­run­gen sor­gen.

 
 
 

 

 

 

 

 

Wer kauft Immobilien in Frankfurt am Main?

Mit ei­ner durch­schnitt­li­chen Al­ters­struk­tur ist Frank­furt ei­ne sehr jun­ge Stadt. Das Stadt­bild wird vor al­lem im Zent­rum durch die Be­schäf­tig­ten in der Fi­nanz­wirt­schaft ge­prägt. In der Main­me­tro­po­le lebt im Ver­gleich zum rest­li­chen Durch­schnitt ei­ne ho­he An­zahl an Aka­de­mi­kern. Die­se Grup­pe macht ei­nen An­teil von rund ei­nem Fünf­tel an der Frank­fur­ter Ge­samt­be­völ­ke­rung aus. Mit ei­nem über­durch­schnitt­li­ch hoh­en Ein­kom­men in­te­res­sie­ren sich Aka­de­mi­ker für den Kauf ei­ner Im­mo­bi­lie. Da­zu komvmen wei­te­re Gut­ver­die­ner und Fa­mi­li­en, die lie­ber in den Kauf von Ei­gen­tum in­ves­tie­ren statt zur Mie­te zu woh­nen. Im Schnitt ver­dient ein Frank­fur­ter rund 4.000 Eu­ro im Mo­nat.

Berlin"

Frankfurt am Main

Wählen Sie den gewünschten Stadtteil aus:

 
  • Quadratmeterpreis in €: Nieder - Erlenbach
    Wohnungen: 2.700 - 3.300
    Häuser: 3.500 - 4.000
  • Quadratmeterpreis in €: Nieder - Eschbach
    Wohnungen: 3.000 - 3.500
    Häuser: 3.500 - 4.000
  • Quadratmeterpreis in €: Harheim
    Wohnungen: 2.700 - 3.300
    Häuser: 3.300 - 3.700
  • Quadratmeterpreis in €: Bonames
    Wohnungen: 3.000 - 3.500
    Häuser: 3.500 - 4.000
  • Quadratmeterpreis in €: Kalbach - Riedberg
    Wohnungen: 3.000 - 3.500
    Häuser: 3.500 - 4.000
  • Quadratmeterpreis in €: Niederursel
    Wohnungen: 3.000 - 3.500
    Häuser: 3.500 - 4.000
  • Quadratmeterpreis in €: Nordweststadt
    Wohnungen:  
    Häuser:  
  • Quadratmeterpreis in €: Heddernheim
    Wohnungen: 3.000 - 3.500
    Häuser: 3.500 - 4.000
  • Quadratmeterpreis in €: Eschersheim
    Wohnungen: 3.500 - 4.000
    Häuser: 3.600 - 4.200
  • Quadratmeterpreis in €: Frankfurter - Berg
    Wohnungen: 3.000 - 3.500
    Häuser: 3.500 - 4.000
  • Quadratmeterpreis in €: Berkersheim
    Wohnungen: 3.700 - 4.300
    Häuser: 4.000 - 4.500
  • Quadratmeterpreis in €: Praunheim
    Wohnungen: 3.500 - 4.000
    Häuser: 3.700 - 4.300
  • Quadratmeterpreis in €: Ginnheim
    Wohnungen: 4.000 - 4.500
    Häuser: 4.700 -5.500
  • Quadratmeterpreis in €: Dornbusch
    Wohnungen: 5.500 - 6.500
    Häuser: 5.000 - 5.700
  • Quadratmeterpreis in €: Eckenheim
    Wohnungen: 4.000 - 4.500
    Häuser: 4.700 - 5.500
  • Quadratmeterpreis in €: Preungesheim
    Wohnungen: 3.000 - 3.500
    Häuser: 3.800 - 4.500
  • Quadratmeterpreis in €: Seckbach
    Wohnungen: 4.000 - 5.000
    Häuser: 5.500 - 4.500
  • Quadratmeterpreis in €: Bergen - Enkheim
    Wohnungen: 3.200 - 4.100
    Häuser: 3.900 - 4.300
  • Quadratmeterpreis in €: Rödelheim
    Wohnungen: 3.000 - 3.500
    Häuser: 3.500 - 4.000
  • Quadratmeterpreis in €: Hausen
    Wohnungen: 3.200 - 4.300
    Häuser: 3.500 - 4.000
  • Quadratmeterpreis in €: Bockenheim
    Wohnungen: 5.000 - 6.000
    Häuser: 4.500 - 5.000
  • Quadratmeterpreis in €: Bockenheim
    Wohnungen: 5.000 - 6.000
    Häuser: 4.500 - 5.000
  • Quadratmeterpreis in €: Westend - Nord
    Wohnungen: 6.800 - 8.000
    Häuser: 6.000 - 7.700
  • Quadratmeterpreis in €: Nordend - West
    Wohnungen:  
    Häuser:  
  • Quadratmeterpreis in €: Nordend - Ost
    Wohnungen: 5.500 - 6.500
    Häuser: 5.000 - 6.000
  • Quadratmeterpreis in €: Bornheim
    Wohnungen: 4.700 - 5.500
    Häuser: 4.700 - 5.500
  • Quadratmeterpreis in €: Riederwald
    Wohnungen: 3.000 - 3.500
    Häuser: 3.300 - 3.900
  • Quadratmeterpreis in €: Fechenheim
    Wohnungen: 2.500 - 3.000
    Häuser: 2.700 - 3.200
  • Quadratmeterpreis in €: Sossenheim
    Wohnungen: 2.500 - 3.100
    Häuser: 3.300 - 3.900
  • Quadratmeterpreis in €: Nied
    Wohnungen: 2.700 - 3.300
    Häuser: 3.500 - 4.000
  • Quadratmeterpreis in €: Griesheim
    Wohnungen: 2.500 - 3.000
    Häuser: 2.700 - 3.200
  • Quadratmeterpreis in €: Gallus
    Wohnungen: 5.300 - 6.300
    Häuser: 4.500 - 5.000
  • Quadratmeterpreis in €: Gutleutviertel
    Wohnungen: 5.500 - 6.500
    Häuser: 5.000 - 6.000
  • Quadratmeterpreis in €: Bahnhofsviertel
    Wohnungen: 5.500 - 7.500
    Häuser: 5.500 - 7.000
  • Quadratmeterpreis in €: Altstadt
    Wohnungen: > 6.000
    Häuser: > 6.500
  • Quadratmeterpreis in €: Innenstadt
    Wohnungen: 4.500 - 5.500
    Häuser: 4.700 - 6.000
  • Quadratmeterpreis in €: Westend - Süd
    Wohnungen: 6.800 - 8.000
    Häuser: 6.500 - 7.700
  • Quadratmeterpreis in €: Ostend
    Wohnungen: 4.300 - 5.200
    Häuser: 4.700 - 6.000
  • Quadratmeterpreis in €: Zeilsheim
    Wohnungen: 2.500 - 3.100
    Häuser: 3.300 - 3.900
  • Quadratmeterpreis in €: Unterliederbach
    Wohnungen: 3.000 - 3.500
    Häuser: 3.500 - 4.000
  • Quadratmeterpreis in €: Sindlingen
    Wohnungen: 2.800 - 3.300
    Häuser: 3.200 - 3.700
  • Quadratmeterpreis in €: Höchst
    Wohnungen: 2.700 - 3.300
    Häuser: 3.300 - 3.700
  • Quadratmeterpreis in €: Schwanheim
    Wohnungen: 3.000 - 3.500
    Häuser: 3.500 - 4.000
  • Quadratmeterpreis in €: Flughafen
    Wohnungen: 2.500 - 3.000
    Häuser: 2.700 - 3.200
  • Quadratmeterpreis in €: Sachsenhausen - Süd
    Wohnungen: 5.500 - 7.500
    Häuser: 6.000 - 7.800
  • Quadratmeterpreis in €: Bürostadt
    Wohnungen:  
    Häuser:  
  • Quadratmeterpreis in €: Niederrad
    Wohnungen: 3.000 - 3.500
    Häuser: 3.500 - 4.000
  • Quadratmeterpreis in €: Sachsenhausen - Nord
    Wohnungen: 5.500 - 7.500
    Häuser: 6.000 - 7.800
  • Quadratmeterpreis in €: Oberrad
    Wohnungen: 3.000 - 3.500
    Häuser: 3.700 - 4.300
Die dar­ge­stell­ten Quad­rat­me­ter­prei­sen ver­schaf­fen Ihn­en nur den er­sten Über­blick über das Mit­tel­preis­ni­veau zum je­wei­li­gen Stadt­teil und Ob­jekt­art in
Im Ein­zel­fall wei­chen die Im­mo­bi­li­en­prei­se stark von den Mit­tel­wer­ten ab, so dass ei­ne pro­fes­sio­nelle Wert­er­mitt­lung oder die Zu­sam­men­ar­beit mit ei­nem Im­mo­bi­li­en­mak­ler vor Ort sehr zu emp­feh­len ist.

Wie finden Sie den richtigen Makler, wenn Sie in
Frankfurt am Main eine Immobilie verkaufen wollen?

 

Der Mak­ler-Lot­se.de ist ein per­fek­ter Part­ner, wenn es da­rum geht, ei­nen kom­pe­ten­ten Mak­ler für Ihr Im­mo­bi­li­en­ge­schäft zu fin­den. Die Mak­ler­such­ma­schi­ne durch­leuch­tet den ge­sam­ten Im­mo­bi­li­en­markt in der Re­gi­on Frank­furt, um ei­nen Ex­per­ten zu emp­feh­len, der Ihr­en An­for­de­run­gen ent­spricht. Die Emp­feh­lung des Mak­ler-Lot­sen ist für Sie kosten­los und Sie sind nicht zu ei­ner Auf­trags­er­tei­lung ver­pflich­tet.

Wie wird die Maklerprovision in Frankfurt am Main berechnet?

 

Im Ge­gen­satz zu Ver­mie­tun­gen gibt es bei Im­mo­bi­li­en­ver­käu­fen kei­ne ge­setz­li­che Re­ge­lung zur Mak­ler­pro­vi­si­on. In den ein­zel­nen Re­gio­nen ha­ben sich auf­grund der herr­schen­den Ge­ge­ben­hei­ten Pro­vi­si­ons­sät­ze etab­liert, an de­nen Sie sich als Ver­käu­fer orien­ti­eren kön­nen. In Hes­sen be­trägt die Mak­ler­cour­ta­ge rund 5,95 Pro­zent des Ver­kaufs­prei­ses. Han­delt es sich um ei­ne Im­mo­bi­lie, die auf­grund Ihr­er La­ge für Käu­fer be­son­ders att­rak­tiv und da­mit ein­fach zu ver­kau­fen ist, kann die Cour­ta­ge auch ge­rin­ger sein. In der Re­gel über­nimmt der Käu­fer die Zah­lung der Pro­vi­si­on.

Für Sie als Käu­fer bleibt die Zu­sam­men­ar­beit mit ei­nem Im­mo­bi­li­en­mak­ler da­her ohne Kos­ten. Es lohnt sich also, ei­nen kom­pe­ten­ten Fach­mann ein­zu­schal­ten, der Ihn­en nicht nur die Or­ga­ni­sa­ti­on des Ver­kaufs ab­nimmt, son­dern auf­grund sei­ner Ex­per­ti­se auch ei­nen höhe­ren Ver­kaufs­preis er­zielt.