Immobilie richtig verkaufen

 

Bis zur Schlüs­sel­über­ga­be an den neuen Ei­gen­tü­mer ist der Im­mo­bi­li­en­ver­kauf mit eini­gem Auf­wand ver­bun­den. Von der Zu­sam­men­stel­lung der Un­ter­la­gen bis zur Un­ter­zei­chnung des Kauf­ver­trags sind ver­schie­dene Schrit­te not­wen­dig. Viele Ver­käuf­er über­ge­ben die Or­ga­ni­sa­tion an ei­nen Mak­ler. Doch ist es nicht auch mög­lich, den Im­mo­bi­li­en­ver­kauf in Ei­gen­re­gie durch­zu­füh­ren?

Wenn Sie Ihre Im­mo­bi­lie ohne Ein­schal­tung eines Pro­fis ver­kau­fen möch­ten, gehen Sie am bes­ten an­hand einer Check­liste vor und be­schaf­fen zu­nächst alle wi­chti­gen Un­ter­la­gen.

Maklers

Was müssen Sie wissen, wenn Sie Ihre Immobilie privat verkaufen möchten?

Am An­fang steht die Be­stands­auf­na­hme: Was ist Ihre Im­mo­bi­lie ei­gent­lich Wert? Hier ha­ben Sie die Mög­lich­keit, mit dem ent­spre­chen­den Wis­sen den Wert selbst fest­zu­le­gen oder einen pro­fes­sio­nel­len Fach­mann ein­zu­schal­ten. Nehmen Sie die Fest­le­gung des Ver­kehrs­werts selbst in die Hand, müs­sen Sie Ihre Im­mo­bi­lie genau ken­nen: Das Bau­jahr, die Bau­wei­se, die ver­wen­de­ten Ma­te­ri­alien und die Aus­stat­tung sind ei­ni­ge der ent­schei­den­den Kri­te­ri­en. Für den Haus­ver­kauf be­nö­ti­gen Sie einen En­er­gie­aus­weis, daher spie­len auch An­ga­ben über die Wär­me­däm­mung eine wich­ti­ge Rol­le.

Auf Grund­la­ge einer Bo­den­richt­wert­kar­te kön­nen Sie den Wert Ihres Grund­stücks be­stim­men. Das Re­gi­ster ent­hält An­ga­ben über die Im­mo­bi­li­en­ver­käu­fe in Ihrer Re­gi­on und die er­ziel­ten Kauf­pre­ise. Aus die­sen In­for­ma­ti­onen und der Größe Ihres Grunds­tücks er­gibt sich ein er­ster Richt­wert für Ihr Objekt.

Am Ende Ihrer Wert­er­mit­tlung steht die Be­wer­tung wert­stei­gern­der und wert­mindern­der As­pek­te Ihrer Im­mo­bi­lie: Kann der Dach­bo­den aus­ge­baut wer­den? Sind die sa­ni­tä­ren An­la­gen auf dem neue­sten Stand, oder steht hier eine Mo­der­ni­sie­rung an? Wie ist der Zu­stand des Dachs und der Fas­sade? Muss hier aus en­er­gie­tech­ni­schen Grün­den even­tu­ell ge­däm­mt wer­den? Kön­nten eine Ga­ra­ge oder ein Win­ter­gar­ten an Ihr Haus an­ge­baut wer­den? Kri­te­ri­en die­ser Art flie­ßen in die Be­wert­ung ei­ner Im­mo­bi­lie ein und ma­chen das Ob­jekt ein­zig­art­ig. In die­sem Be­reich ist es also wich­tig, ganz genau hin­zu­scha­uen..

Wenn Sie sich für den Ver­kauf Ihrer Im­mo­bi­lie ent­schie­den ha­ben, un­ter­stützt Makler-Lotse.de Sie bei der Suche nach ei­nem kom­pe­ten­ten Mak­ler aus Ihrer Re­gi­on. Die Mak­ler­such­ma­schi­ne fin­det den Im­mo­bi­li­en­ex­per­ten, der zu Ihnen und Ihrer Im­mo­bi­lie passt. Makler-Lotse.de durch­leuch­tet den kom­plet­ten Im­mo­bi­li­en­markt um ei­nen pas­sen­den Mak­ler zu emp­feh­len.

Welche objektbezogenen Unterlagen benötigen Sie für den Hausverkauf?

Wenn Sie den Im­mo­bi­li­en­ver­kauf in Ei­gen­re­gie plan­en, ist bei der Zu­sam­men­stel­lung der Un­ter­la­gen äußerste Sorg­falt gefragt. Unter an­de­rem be­nö­ti­gen Sie

  • eine Wohn­flä­chen­be­rech­nung
  • einen En­er­gie­aus­weis
  • einen Grund­buch­aus­zug
  • Angaben zu den Grund­be­sitz­kost­en
  • Lagepläne

Be­den­ken Sie, dass Sie bei ein­em pri­va­ten Ver­kauf po­ten­tiel­le Käu­fer mit einer um­fang­rei­chen Un­ter­la­gen­map­pe beein­drucken und über­zeu­gen können. Den Wert sorg­fäl­tig zu­sam­men­ge­stel­lter Do­ku­men­te sol­lten Sie daher kei­nes­falls un­ter­schät­zen!

Wie präsentieren und vermarkten Sie Ihr Haus am besten?

Wenn Sie Ihr Haus auf dem Im­mo­bi­li­en­markt an­bie­ten möch­ten, er­fül­len Sie viele Auf­ga­ben: Sie sind Fo­to­graf, De­sig­ner, Tex­ter und In­nen­ar­chi­tekt in einer Per­son. Be­trach­ten Sie Ihre Im­mo­bi­lie mit den Augen eines Kauf­int­er­es­sen­ten: Wie ist der Zu­stand der Küche? Ist der Gar­ten gepf­legt und or­dent­lich? Wie sehen die Bo­den­beläge und Tep­pi­che aus? Na­tür­lich müs­sen Sie Ihre Im­mo­bi­lie vor ei­nem ge­plan­ten Ver­kauf nicht um­fang­reich für teures Geld re­no­vi­eren. Den­noch loh­nen sich In­ves­ti­ti­onen zwis­chen 2.000 und 3.000 Euro durch­aus um gra­vie­re­nde Män­gel zu be­sei­tigen und die Im­mo­bi­lie von ihrer schön­sten Sei­te zu zei­gen.

Wich­tig ist, dass Ihr Exposé den Wert Ihrer Im­mo­bi­lie wi­der­spie­gelt. Nut­zen Sie eine gute Spie­gel­ref­lex­ka­me­ra um mög­li­chst pro­fes­sio­nel­le Auf­nah­men zu er­stel­len. Wenn Sie nicht über die ent­spre­chen­de Aus­rüs­tung ver­füg­en, lohnt es sich, ein Gerät zu lei­hen. Üb­er­ar­bei­ten Sie die Fo­tos am Com­puter und fer­ti­gen sie mit einem Gra­fik­pro­gramm eine de­tail­lier­te Grund­ris­szei­chnung an. Hilf­reich ist eine Skiz­ze mit An­ga­ben über die Nach­bar­schaft. Beach­ten Sie dabei, dass of­fi­ziel­le Kar­ten ur­he­ber­recht­lich ge­schützt sind und even­tu­ell nicht ver­wen­det wer­den dür­fen. Mit ei­nem aus­sa­ge­kräf­ti­gen Text, der Ihre Im­mo­bi­lie po­si­tiv be­schreibt aber nicht auf­schnei­det, run­den Sie Ihr Exposé ab. Idea­ler­weise las­sen Sie Ihren Text von einem Drit­ten auf Recht­schreib- und Tipp­feh­ler über­prü­fen.

Wenn Sie sich für den Ver­kauf Ihrer Im­mo­bi­lie ent­schie­den ha­ben, un­ter­stützt Makler-Lotse.de Sie bei der Suche nach ei­nem kom­pe­ten­ten Mak­ler aus Ihrer Re­gi­on. Die Mak­ler­such­ma­schi­ne fin­det der Im­mo­bi­li­en­ex­per­te, der zu Ihnen und Ihrer Im­mo­bi­lie passt. Makler-Lotse.de durch­leuch­tet den kom­plet­ten Im­mo­bi­li­en­markt, um ei­nen pas­sen­den Mak­ler zu emp­feh­len.