Immobilienbewertung online

 

Ist die Ent­schei­dung zum Ver­kauf ei­ner Im­mo­bilie ge­fal­len, sol­lten Sie un­be­dingt den ak­tu­el­len Wert Ihres Ei­gen­tums er­mit­teln. Nur auf Ba­sis ei­ner rea­li­sti­schen Ein­schät­zung er­zie­len Sie einen an­ge­mes­se­nen Kauf­preis. Um sich ei­nen ers­ten Über­blick zu ver­schaf­fen, ist ei­ne on­li­ne Wert­er­mit­tlung bes­tens ge­eig­net. Bei die­ser Va­ri­ante pro­fi­ti­eren Sie von ei­ner leich­ten Hand­habung und ei­nem schnel­len Er­geb­nis.

Die on­li­ne Wert­er­mit­tlung be­rück­sich­tig wich­ti­ge Fak­to­ren wie das Bau­jahr und die Größe Ihrer Im­mo­bi­lie. Auf Grund­lage Ihrer Da­ten er­hal­ten Sie eine fun­dier­te Preis­ein­schät­zung.

Maklers

Für welche Immobilien ist die Immobilienbewertung online geeignet?

Bei je­dem Ob­jekt sind un­ter­schied­li­che Kri­te­ri­en bei der Wert­er­mittlung zu be­rück­sich­ti­gen. In der Re­gel sind die Fra­gen auf gu­ten Be­wert­ungs­por­ta­len so zu­sam­men­ge­stellt, dass Sie rea­li­sti­sche Werte für jede Ob­jekt­art er­hal­ten. Auf di­ese Wei­se be­wer­ten Sie Ei­gen­tums­woh­nun­gen, Häu­ser, Grund­stü­cke und Ge­wer­be­ob­jek­te problemlos online.

Wie hilfreich ist die Immobilienbewertung online?

Die Ver­kehrs­wert­er­mit­tlung durch ei­nen Sach­ver­stän­di­gen geht mit ho­hen Kos­ten von ei­ni­gen Tau­send Eu­ro ein­her. Um sich ei­nen ers­ten Über­blick über den Wert Ihrer Im­movbi­lie zu ver­schaf­fen, ist die online Im­mo­bi­li­en­be­wer­tung ideal. Mit der On­li­ne­be­wer­tung er­hal­ten Sie ei­nen wert­vol­len An­halts­punkt um das wei­tere Vor­gehen zu pla­nen.

Ein großer Vor­teile der Im­mo­bi­li­en­be­wer­tung on­li­ne ist die so­for­tige Ver­füg­bar­keit. Nach Ein­gabe der er­for­der­li­chen Da­ten wird Ihnen so­fort ein Wert an­ge­zeigt. Sie ha­ben je­der­zeit Zu­griff auf die On­li­ne­be­wer­tung und kön­nen die­se ganz un­ver­bind­li­che zu je­der Ta­ges­zeit oder auch am Wochen­en­de durch­füh­ren. In vie­len Fäl­len er­hal­ten Sie die Im­mo­bi­li­en­be­wer­tung on­li­ne kos­ten­los.

Welche Angaben sind für die Immobilienbewertung online erforderlich?

Die genauen An­ga­ben va­ri­ieren zwi­schen den ein­zel­nen An­bie­tern. Je de­tail­lier­ter die ge­for­der­ten An­ga­ben sind, umso genauer kann der Ver­kehrs­wert Ihrer Im­mo­bi­lie kal­ku­liert wer­den. Wich­ti­ge Kri­te­rien für ei­ne rea­li­sti­sche Ein­schät­zung sind

  • die Wohnfläche der Immobilie
  • das Baujahr
  • die Lage
  • die Objektart
  • die Ausstattung
  • der Zustand

Die­se Fak­to­ren sind nicht nur für eine On­li­ne Im­mo­bi­li­en­be­wer­tung ent­schei­de­nd, son­dern spie­len auch bei der Be­wer­tung vor Ort eine wich­ti­ge Rol­le. Je um­fas­sen­der die In­for­ma­ti­onen, des­to rea­lis­ti­scher die Ein­schät­zung.

Was ist bei einer online Immobilienbewertung zu beachten?

Be­den­ken Sie, dass es sich bei der On­li­ne Be­wer­tung le­dig­lich um ei­nen er­sten Schätz­wert han­delt. Die Be­wer­tung er­folgt auf Grund­la­ge der An­ga­ben des Im­mo­bi­li­en­ei­gen­tü­mers. Ein Ei­gen­tü­mer der unter Um­stän­den in sei­ner Im­mo­bi­lie wohnt, schätzt vie­le Fak­to­ren nicht im­mer ob­jek­tiv ein, so dass der er­mit­telte Wert nicht au­to­ma­tisch der best­mög­li­che Ver­kaufs­preis sein muss.

Wenn Sie eine Im­mo­bi­lie ver­kau­fen oder ver­mie­ten möch­ten, ist die Mak­ler­such­ma­schi­ne ei­ne aus­ge­zeich­ne­te Wahl. Die Mak­ler­such­ma­schi­ne durch­leuch­tet den ge­sam­ten Im­mo­bi­li­en­markt, um ei­nen kom­pe­ten­ten Mak­ler in Ihrer Re­gi­on zu emp­feh­len. Der Fach­mann be­sitzt die nötige Ex­per­ti­se um Ihre Im­mo­bi­lie zum best­mög­li­chen Preis zu ver­kau­fen.