Bielefeld

Immobilienmarkt in Bielefeld

 

Bie­le­feld über­zeugt mit ei­ner na­tur­nah­en und grü­nen La­ge im Teu­to­bur­ger Wald. Zahl­rei­che Parks und Grün­an­la­gen so­wie Ge­wäs­ser wie die We­ser und die Ems ma­chen die 330.000-Ein­woh­ner Stadt in der Re­gi­on Ost­west­fa­len-Lip­pe be­son­ders le­bens­wert. Auch in wirt­schaft­li­cher Hin­sicht kann Bie­le­feld über­zeuvgen: Ein star­ker In­dus­trie­sek­tor sorgt da­für, dass vie­le Men­schen aus be­ruf­li­chen Grünvden in die Stadt zie­hen. Bielefeld ist ein ge­frag­ter Hoch­schul­stan­dort, so dass sich vie­le jun­ge Leu­te für ein Stu­di­um in der kreis­frei­en Stadt ent­schei­den.

Die Be­liebt­heit Bie­le­felds zeigt sich auch in den Im­mo­bi­li­en­prei­sen: Im Schnitt sind die Kauf­prei­se seit 2010 um rund 25,7 Pro­zent an­ge­stie­gen. Die höch­sten An­stie­ge sind in be­lieb­ten La­gen wie der In­nen­stadt oder Gad­der­baum zu ver­zei­chnen.

Die Entwicklung der Immobilien Preise in Bielefeld

 

Die Quad­rat­me­ter­prei­se lie­gen in Bie­le­feld im nord­rhein-west­fä­li­schen Ver­gleich etwa 100 Eu­ro über dem Durch­schnitt. In den letz­ten Jah­ren sind die Im­mo­bi­li­en­prei­se in Bie­le­feld um rund 400 Eu­ro ge­stie­gen: Wäh­rend im Jahr 2012 der Quad­rat­me­ter­preis bei ei­ner 60-Quad­rat­me­ter gro­ßen Woh­nung noch bei 1.576 Eu­ro lag, be­trug der Preis im Jahr 2017 1.912 Eu­ro. Ins­be­son­dere In­nen­stadt­la­ge wie Schil­de­sche oder Bet­hel konn­ten ei­nen kräf­ti­gen Preis­an­stieg ver­zei­chnen. Käu­fer müs­sen bei Häu­sern in Bie­le­feld mit rund 2.500 Eu­ro pro Quad­rat­me­ter rech­nen.

 
 
 

 

 

 

 

 

Wer kauft Immobilien in Bielefeld?

In Bie­le­feld liegt der durch­schnit­tl­iche Ver­dienst der Ein­woh­ner bei 3.377 Euro, die Ar­beits­lo­sen­quo­te be­trägt 6 Pro­zent. Ge­bur­ten­star­ke Jahr­gän­ge sind in ei­ner Le­bens­phavse, in der sie sess­haft wer­den und sich nach Ei­gen­tum um­seh­en - das Invte­res­se an Im­mo­bi­li­en in Bie­le­feld ist also ho­ch und es gibt zahl­rei­che po­ten­ti­elle Käu­fer.

Al­lein­steh­en­de be­vor­zug­en Woh­nun­gen in der In­nen­stadt oder dem Mu­si­ker­vier­tel, die mit ei­ner aus­ge­zei­chne­ten Ver­kehrs­an­bin­dung und ei­nem viel­fäl­tivgen Frei­zeit­an­ge­bot punk­ten. Pa­are le­ben in be­zahl­ba­ren Vier­teln wie der Sie­ker Schweiz oder dem Wes­ten. Für Stu­die­ren­de sind das Uni­vier­tel oder die In­nen­stadt ideal, denn hier gibt es nicht nur kur­ze We­ge son­dern auch viel Grün. Fa­mi­li­en­ge­eig­net ist Ho­ber­ge-Ueren­trup, wo es ne­ben gro­ßen Grund­stü­cken ei­ne aus­ge­zeich­ne­te In­fra­struk­tur für Fa­mi­li­en mit Kin­dern gibt. Quel­le lie­gt In­nen­stadt­nah aber den­noch ruh­ig am Wald­rand, so dass sich hier Se­ni­oren be­son­ders wohl­füh­len.

Berlin"

Bielefeld

Wählen Sie den gewünschten Stadtteil aus:

 
  • Quadratmeterpreis in €: Jöllenbeck
    Wohnungen: 1.500 – 2.000
    Häuser: 1.800 – 2.300
  • Quadratmeterpreis in €: Schröttinghausen
    Wohnungen: 1.100 – 1.400
    Häuser: 1.800 – 2.300
  • Quadratmeterpreis in €: Theesen
    Wohnungen: 1.000 – 1.500
    Häuser: 2.000 – 2.500
  • Quadratmeterpreis in €: Schildesche
    Wohnungen: 1.500 – 2.000
    Häuser: 2.000 – 2.500
  • Quadratmeterpreis in €: Brake
    Wohnungen: 1.300 – 1.700
    Häuser: 1.800 – 2.200
  • Quadratmeterpreis in €: Deppendorf
    Wohnungen: 1.500 – 2.000
    Häuser: 1.800 – 2.300
  • Quadratmeterpreis in €: Babenhausen
    Wohnungen: 1.500 – 2.000
    Häuser: 2.000 – 2.500
  • Quadratmeterpreis in €: Gellershagen
    Wohnungen: 1.500 – 2.000
    Häuser: 1.800 – 2.400
  • Quadratmeterpreis in €: Großdornberg
    Wohnungen: 1.100 – 1.600
    Häuser: 1.800 – 2.300
  • Quadratmeterpreis in €: Kirchdornberg
    Wohnungen: 1.500 – 2.000
    Häuser: 1.800 – 2.300
  • Quadratmeterpreis in €: Hoberge - Uerentrup
    Wohnungen: 1.900 – 2.300
    Häuser: 2.000 – 2.500
  • Quadratmeterpreis in €: Innenstadt
    Wohnungen: 1.500 – 2.000
    Häuser: 2.500 – 3.000
  • Quadratmeterpreis in €: Baumheide
    Wohnungen: 1.100 – 1.400
    Häuser: 1.800 – 2.300
  • Quadratmeterpreis in €: Milse
    Wohnungen: 1.100 – 1.400
    Häuser: 1.800 – 2.300
  • Quadratmeterpreis in €: Altenhagen
    Wohnungen: 1.200 – 1.600
    Häuser: 1.800 – 2.200
  • Quadratmeterpreis in €: Heepen
    Wohnungen: 1.300 – 1.850
    Häuser: 2.000 – 2.500
  • Quadratmeterpreis in €: Quelle
    Wohnungen: 1.400 – 1.800
    Häuser: 2.000 – 2.500
  • Quadratmeterpreis in €: Brackwede
    Wohnungen:  
    Häuser:  
  • Quadratmeterpreis in €: Gadderbaum
    Wohnungen: 1.500 – 2.000
    Häuser: 1.800 – 2.300
  • Quadratmeterpreis in €: Sieker
    Wohnungen: 1.400 – 1.800
    Häuser: 1.800 – 2.300
  • Quadratmeterpreis in €: Stieghorst
    Wohnungen: 1.500 – 2.000
    Häuser: 1.800 – 2.300
  • Quadratmeterpreis in €: Oldentrup
    Wohnungen: 1.000 – 1.500
    Häuser: 2.000 – 2.500
  • Quadratmeterpreis in €: Brönninghausen
    Wohnungen: 1.100 – 1.400
    Häuser: 1.800 – 2.300
  • Quadratmeterpreis in €: Ubbedissen
    Wohnungen: 1.100 – 1.400
    Häuser: 1.800 – 2.300
  • Quadratmeterpreis in €: Hillegossen
    Wohnungen: 1.100 – 1.400
    Häuser: 1.800 – 2.300
  • Quadratmeterpreis in €: Gräfinghagen
    Wohnungen: 1.100 – 1.400
    Häuser: 1.800 – 2.300
  • Quadratmeterpreis in €: Sennestadt
    Wohnungen: 1.100 – 1.400
    Häuser: 1.500 – 2.000
  • Quadratmeterpreis in €: Dalbke
    Wohnungen: 1.100 – 1.400
    Häuser: 1.800 – 2.300
  • Quadratmeterpreis in €: Senne
    Wohnungen: 1.000 – 1.500
    Häuser: 2.000 – 2.500
  • Quadratmeterpreis in €: Ummeln
    Wohnungen: 1.000 – 1.500
    Häuser: 1.900 – 2.400
  • Quadratmeterpreis in €: Holtkamp
    Wohnungen: 1.100 – 1.400
    Häuser: 1.800 – 2.300
Die dar­ge­stell­ten Quad­rat­me­ter­prei­sen ver­schaf­fen Ihn­en nur den er­sten Über­blick über das Mit­tel­preis­ni­veau zum je­wei­li­gen Stadt­teil und Ob­jekt­art in
Im Ein­zel­fall wei­chen die Im­mo­bi­li­en­prei­se stark von den Mit­tel­wer­ten ab, so dass ei­ne pro­fes­sio­nelle Wert­er­mitt­lung oder die Zu­sam­men­ar­beit mit ei­nem Im­mo­bi­li­en­mak­ler vor Ort sehr zu emp­feh­len ist.

Wie finden Sie den richtigen Makler, wenn Sie in
Bielefeld eine Immobilie verkaufen wollen?

 

Wenn Sie in Bie­le­feld ei­ne Im­mo­bi­lie ver­kau­fen möch­ten, ist Mak­ler-Lot­se.de ei­ne aus­ge­zei­chne­te Mög­lich­keit, ei­nen kom­pe­ten­ten Fach­mann aus der Re­gi­on Bie­le­feld zu fin­den. Die Mak­ler­such­ma­schi­ne fil­tert den ge­sam­ten Im­mo­bi­li­en­markt um eiVnen pas­sen­den Mak­ler für Sie und Ihr Vor­ha­ben zu emp­feh­len. Die Emp­feh­lung des Mak­ler-Lot­sen ist kos­ten­los und Sie sind nicht zu ei­ner Auf­trag­ser­tei­lung ver­pflich­tet.

Wie wird die Maklerprovision in Bielefeld berechnet?

 

Ei­ne ge­setz­li­che Vor­ga­be für die Be­rech­nung der Mak­ler­pro­vi­si­on gibt es an­ders als bei Ver­mie­tun­gen bei Im­mo­bi­li­en­ver­käu­fen nicht. Auch wenn die Mak­ler­cour­ta­ge da­mit grund­sätz­lich frei ver­han­del­bar ist, haben sich in den ver­schie­de­nen Re­gio­nen markt­üb­li­che Pro­vi­si­ons­sät­ze eta­bliert, mit denen Sie als Ver­käu­fer rech­nen kön­nen. Im Bun­des­land Nord­rhein-West­fa­len sind 7,14 Prozent Co­ur­ta­ge üb­lich, wo­bei Käu­fer und Ver­käu­fer je­weils die Häl­fte tra­gen. Als Ver­käu­fer über­neh­men Sie also ei­nen An­teil von 3,57 Pro­zent.

Auch wenn mit der Be­auf­tra­gung ei­nes Mak­lers Kos­ten auf Sie zu­kom­men, ist die Zu­sam­men­ar­beit mit ei­nem kom­pe­ten­ten Fach­mann sehr zu emp­feh­len. Sie spa­ren nicht nur viel Zeit und Mühe, son­dern er­zie­len in der Re­gel auch ei­nen hö­heren Kauf­preis - die Mak­ler­co­ur­ta­ge amor­ti­siert sich al­so di­rekt mit dem Ver­kauf der Im­mo­bi­lie.